Zeesener See

Radtour | Badeseen-Tour ab Königs Wusterhausen

Brandenburg ist das Land der Seen, mehr als 3000 Seen soll es in Brandenburg geben. Zu verdanken haben wir das der letzten Eiszeit. Als die Gletscher sich zurückzogen, entstanden Mulden und Senken in der Landschaft, die sich mit Wasser füllten. Die vielen Seen lassen sich am besten mit dem Fahrrad erkunden!

Diese 38 km lange Badeseen-Radtour führt durch die Seenlandschaft südlich von Königs Wusterhausen. Als Rastmöglichkeit bieten sich mehrere schöne Badestellen an, also bei schönem Wetter Badesachen nicht vergessen! Aber auch im Frühling und Herbst lohnt sich diese abwechslungsreiche Tour.

Packliste
  • Handtuch/Badesaschen
  • Handy-Halterung für’s Fahrrad zur Navigation
  • Powerbank
  • Fahrradtasche
  • Regenzeug (zum immer dabeihaben, falls man von einem Schauer überrascht wird)

Los geht’s ab dem Bahnhof Königs Wusterhausen Richtung Süden. Schon nach drei Kilometern auf sehr wenig befahrenen Straßen kommt man zu den ersten Badestellen am Zeesener See.

Zeesener See

Kurze Zeit später ist man auch schon an der nächsten Badestelle am Todnitzsee, die sogar mit einem Sandstrand aufwarten kann.

Badestelle Todnitzsee

Weiter geht es nach Bestensee und von da aus auf einem Radweg neben der Landstraße durch Kiefernwälder Richtung Osten nach Prieros. Auf dem Weg dorthin findet man am Tonsee weitere schöne Badestellen. Ab Prieros geht es dann auf dem Dahme-Radweg zurück nach Königs Wusterhausen.

Fahrradbrücke über die Dahme

Dahme

Dahme

Wer sich noch einmal abkühlen möchte, kann dies an der Badestelle Ziestsee tun. Hier gibt es auch überdachte Picknick-Tische, einen Spielplatz und Toiletten.

Badestelle Ziestsee

Kurz darauf kommt man auch schon wieder ins Stadtgebiet von Königs Wusterhausen. Dort finden sich auch noch einige kleine Badestellen am Krüpelsee und am Krimnicksee.

Krüpelsee

Dann ist die Tour leider auch schon fast wieder zu Ende, es geht noch über die Schleusenbrücke und kurze Zeit später ist man wieder am Bahnhof in Königs Wusterhausen.

Übernachten

Dies ist nur ein kleiner Teil der Badeseen rund um Königs Wusterhausen. Wer noch nicht genug bekommen hat und weitere Seen erkunden will, kann z.B. im Hotel Waldhaus Prieros direkt am Streganzer See übernachten. Dort können auch Fahrräder ausgeliehen werden.

Öffis

Mit der RB oder der S-Bahn bis Bahnhof Königs Wusterhausen.

Parken

Am Bahnhof Königs Wusterhausen gibt es mehrere kostenlose P+R Parkplätze, z.B. den P+R Parkplatz Storkower Str..

Essen und Trinken

In Bestensee gibt es einen Döner am Netto, den Italiener Bel Lago, das Steakhaus 1775 und das Lindencafe. Am Ortsausgang Gräbendorf gibt es beim Brotsommelier eine kleine Mittagskarte und leckeren Kuchen. Einen schönen Biergarten findet man bei Kuddels Gastwirtschaft in Friedrichsbauhof. In Königs Wusterhausen gibt es mehrere Möglichkeiten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.